Förderung des zukünftigen Wienerwald Nordost
Header

Ein erster Erfolg: Verordnungsentwurf der Wiener Landesregierung – aktueller Stand!

20.06.2014 | Gepostet durch Eva Hauk in Allgemein

Die Erklärung betrifft drei Landschaftsschutzgebiete in Favoriten, Floridsdorf und Donaustadt, und – vor allem – das Gebiet für den zukünftigen Wienerwald Nord-Ost.

 

Brücke über Breitenleerstraße Blick nach Süden

Grünbrücke in das zukünftige Landschaftsschutzgebiet Richtung Süden

Dieser Entwurf ist derzeit in der öffentlichen Auflage (zur allgemeinen Einsicht) und kann in der MA 22 (1200 Wien, Dresdnerstraße 45) bis 18. Juli in der Zeit von Mo-Fr 9-12 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr, und am Do von 15-17* Uhr in der Wiener Umweltschutzabteilung MA22 1200 Wien, Dresdner Straße 45, Kanzlei, 3. Stock, Zimmer 3.28. eingesehen bzw. können Einwände erhoben werden.

Verordnungsplan 1               Verordnungsplan 2

Grundsätzlich positiv ist, dass in der Donaustadt zu den bisher 503 ha als LSG geführten Flächen nochmals 529 ha dazukommen, die hauptsächlich dem ehemaligen Verschiebebahnhof Breitenlee und einzelnen anschließenden Gebieten zuzuordnen sind, unverzichtbar  für die Verwirklichung eines zukünftigen „Wienerwald Nord-Ost“! Die im Vorblatt zur Verordnung festgehaltene Aussage, dass es zu keinen Zusatzkosten für die öffentliche Hand dadurch kommen darf ist ein Wehrmutstropfen, wird allerdings verhandelbar sein – wobei wir uns äußerst engagiert und mit Nachdruck dafür einsetzen werden.

*Lt. telefonischer Auskunft der MA 22 ist es ratsam, die  Mittagspaus in der Zeit von 12:00- bis 13:30 bei der Einsichtnahme zu berücksichtigen, da verminderte personelle Besetzung

****************************************************************************************************************************

Sicherung des Verschiebebahnhofes Breitenlee als geschützter Landschaftsteil – Studie aus 1999

Du kannst jeden Kommentar zu diesem Beirag verfolgen mittels RSS 2.0 Du kannst zum Ende springen und einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist nicht erlaubt.

2 Kommentare

  • GMS sagt:

    Bei meinem letzten Spaziergang beim von ihnen so angepriesenen Naturjuwel Breitenlee habe ich so viele weggeworfene Bierdosen gesehen wie noch nie in den vielen, vielen Jahren zuvor. Es strömen immer mehr Menschen dorthin.
    Die Spuren davon mehren sich. Hm… wieso wohl?
    Ah, die Wienerwald Nordost-Leute! Wieso gehen die mir dieser Gegend hausieren?
    Jedenfalls Super! Bravo! Gut gemacht!. Müll habe ich in den Jahren zuvor kaum gesehen.
    Ehrlich gemeinte Frage: wieso preisen sie diese Gegend eigentlich so an? Haben sie sie erst eben selbst entdeckt? oder ist es ein persönlicher Wunsch nach Geltung ? oh ja, wir wollen ja allles sharen.
    Lassen sie doch die Gegend in Ruhe!
    Ruhe ist für die Natur das Beste.
    DAs ist doch nicht schwer, zu verstehen.
    oh ja, … genau: die Lösung wird darin bestehen, Abfallkörbe aufzustellen. Und mehrsprachige Hinweisschilder, dass das Grillen verboten ist….
    Ja, und dann gleich das Ballspielen auch….
    Besorgte Grüße

  • Martin sagt:

    Hi,

    weiß man schon wie es nun mit dem Projekt weitergeht, nachdem die Frist für die Einreichung von Einwänden nun vorbei ist?

    Danke und lg,
    Martin



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.